Schlagwort-Archive: Schlaghosen

50 Jahre Woodstock, Love Peace and Happiness

              50 Jahre Woodstock

Die Welt sieht heute zurück auf eines der grössten Festival und Vorreiter einer Neuen Zeit, LOVE PEACE AND HAPPINESS

Happy Birthday Woodstock

Vor 50 Jahren: Woodstock – Wie es wirklich war

Woodstock-Festival

Fackten zu WOODSTOCK

Woodstock Music & Art Fair presents
An Aquarius Exhibition
3 Days of Peace & Music
Woodstock Music & Art Fair presents An Aquarius Exhibition 3 Days of Peace & Music
Allgemeine Informationen
Ort White Lake, Bethel, NY
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Veranstalter Woodstock Ventures Inc.
Zeitraum 15. bis 18. August 1969
Website Woodstock.com
Besucherzahlen
400.000 (geschätzt)

Das Woodstock Music & Art Fair presents An Aquarius Exhibition – 3 Days of Peace & Music, meist kurz Woodstock, war ein legendäres Open-Air-Musikfestival. „Woodstock“ gilt als Höhe- und gleichzeitig Endpunkt der im Mainstream angekommenen Hippiebewegung in den USA.

Das Festival fand planmäßig vom 15. bis 17. August 1969 statt, endete jedoch erst am Morgen des 18. August. Als Austragungsort dienten Weidefelder eines Milchbauern in White Lake nahe der Kleinstadt Bethel im US-Bundesstaat New York, etwa 70 Kilometer südwestlich vom namensgebenden und ursprünglich angedachten Veranstaltungsort in Woodstock.

Vor geschätzten 400.000 Besuchern traten 32 Bands und Solokünstler der Musikrichtungen Folk, Rock, Psychedelic Rock, Blues und Country  auf, darunter Stars wie Jimi Hendrix, Janis Joplin und The Who. Die erwarteten Zuschauerzahlen wurden um mehr als das Doppelte übertroffen. Unzählige potenzielle Zuschauer blieben zudem in Verkehrsstaus rund um das Festivalgelände stecken. Während der Veranstaltung herrschten aufgrund schlechten Wetters und organisatorischer Missstände teils katastrophale Zustände. Trotz dieser widrigen Umstände ist „Woodstock“ für seine friedliche Stimmung bekannt geworden. Zahlreiche Musiker, Mitarbeiter und Besucher verbrachten die Festivaltage unter dem Einfluss von Drogen wie LSD, Mescalin, Haschisch und Marihuana.

Obwohl von kommerziellen Interessen der Veranstalter, Bandmanager und vieler Musiker geleitet, verkörpert „Woodstock“ bis heute den mystifizierten Mythos eines friedliebenden, künstlerischen und „anderen“ Amerikas. Im Gegensatz dazu befand sich eine gespaltene USA im Vietnamkrieg, war schockiert durch politische Morde an John F. Kennedy, Malcolm X, Martin Luther King und Robert F. Kennedy und stand unter dem Eindruck der durch die Gegenkultur thematisierten gesellschaftlichen Konflikte.

Der auf dem Festival entstandene Oscar-prämierte Film Woodstock gilt als einer der erfolgreichsten Dokumentarfilme und war mitverantwortlich dafür, dass der Mythos von „Woodstock“ in die Welt transportiert wurde.

Heute zum 50.jährigen Jubiläum gibt es ein Revival

Wer tritt auf?

Das Jubiläum werde demnach vom 16. bis 18. August 2019 ausgetragen. Neben Livemusik soll es dabei auch Gesprächsrunden auf der Bühne geben. Ein Line-up ist noch nicht bekannt, soll laut der Seite aber in Bälde bekanntgegeben werden. An Musikern und Musikerinnen, die an dem weltberühmten Fleckchen Erde auftreten wollen, dürfte es eigentlich nicht mangeln.

Bereits 1994, zum 25. Jubiläum, fand ein Festival zu Ehren von Woodstock statt, allerdings nahe der Stadt Saugerties, die ebenfalls im US-Bundesstaat New York liegt. Damals traten unter anderem Joe Cocker, Cypress Hill, Metallica, Nine Inch Nails, Aerosmith und Bob Dylan (“More Blood, More Tracks”) auf. An der Originalstätte dürfte es im kommenden Jahr nicht minder namhaft zugehen.

Kleider zur Zeit von Woodstock

Etwas, was für die Hippies bei Woodstock ebenfalls ganz selbstverständlich war, war der Gedanke von Unisex – den gab es so vorher nicht, höchstens in Avantgarde-Kreisen (etwa bei Yves Saint Laurent, der 1966 den Smoking für Frauen entworfen hatte).

Jeans galten als rebellisch

Zunächst waren es die Jeans, die für beide Geschlechter gleich waren. Bei Woodstock trugen Männer und Frauen gleichermassen Denim-Shorts und Schlag-Jeans, meist in den genau gleichen Schnitten. Das befreite nicht nur die Frauen, sondern auch die Männer. Letztere trugen auch explizit weibliche Stücke wie Kimonos und Umhänge. Wallende Blumen Kleider,batik Muster und psychodelische Farbkombi.

Peace Friedenszeichen

Das Symbol der 60er Jahre unverzichtbar auch bei der Hippie-Szende der 60ziger

Das Peace-Zeichen wird 60 Jahre alt

Ein Kreis, drei Linien – kaum ein Symbol ist so simpel und zugleich kraftvoll wie das Peace-Zeichen. Kernkraftgegner und Friedensaktivisten nutzen es seit 60 Jahren. Seine ursprüngliche Bedeutung kennen nur noch wenige.

Hippie Kostüme Woodstock Look 60ziger Jahre Kostüme

Die wilden 60er und 70er – ein Lebensgefühl. Wer sie erlebt hat, schwelgt noch heute in Erinnerungen von Love, Peace und Rock `n Roll. Ein Hippie Kostüm der Flower Power Zeit muss besonders eines sein: bunt. Feine Stoffe sind gefragt, damit Batik und Blumen schön zur Geltung kommen. Du hast Lust auf coole Woodstock-Hippie Schmink- & Stylingstipps?

Hippie & Flower Power Kostüme – unsere Dauerbrenner

Ein Stirnband, eine John Lennon Sonnenbrille, Peace- Schmuck, Hanf-Ketten oder ein großer Fake-Joint und eins unserer Hippie-Kostüme – mehr brauchst du nicht für das perfekte Flower Power Outfit! Große Hüte mit breiter Krempe, vielleicht noch mit Blumen verziert machen sich gut auf deinen langen, offenen Haaren (gilt übrigens für Frauen UND Männer;). Bequeme Fransenstiefel sorgen dafür, dass du Tag und Nacht durchtanzen kannst!

Das richtige Hippie Make-up

Du brauchst noch das richtige Styling zum Kostüm? Dann schau mal, wir haben hier ein paar schöne Hippie Make-up & Styling Ideen für dich – natürlich mit extra viel Flower Power:

Hippie Kostüme Herren

Hippie Kleider Frauen

Hippie Zubehör

Hippie Dekorationen

Motto-Party Hippie

60ziger Jahre Kostüme