LEGGINGS, LEGGINGS in neongrün, LEGGINGS koralle, LEGGINGS Camounflage, LEGGINGS dunkelrot, LEGGINGS neonpink,LEGGINGS neonorange, LEGGINGS blickdicht orange, LEGGINGS Totenkopf, LEGGINGS gestreift , LEGGINGS Schottenkaro rot, LEGGINGS Blumen lance schwarz, LEGGINGS rot mit Schädel, LEGGINGS blau-weiss LEGGINGS schwarz weiss, Hippie LEGGINGS, LEGGINGS England, glanzLEGGINGS in pink, glanzLEGGINGS in Gold, glanzLEGGINGS in silber, glanzLEGGINGS in Lila,

LEGGINGS

IMG_1215_1

GESCHICHTE ÜBER DIE LEGGINGS

Die früheste bekannte Überlieferung eines solchen Kleidungsstücks entstammt einem Kassenbuch mit Illustrationen aus dem 17. Jahrhundert. Der marokkanische Schneider Ismail Al Quati (إسماعيل) fertigte entsprechende Kleidungsstücke aus dünnem Ziegenleder an und verkaufte sie auf südspanischen Märkten.

Leggings kamen in verschiedenen Formen in Nordamerika, Asien und Europa vor. Sie wurden von Männern und Frauen zum Schutz vor Kälte und vor Dornen getragen. Leggings aus Wildleder wurden vor allem von verschiedenen indigenen Stämmen Nordamerikas getragen.[1] Diese indianische Sitte übernahmen darauf französische Fallensteller, auch die Mountain Men in den amerikanischen Rocky Mountains adaptierten diese Bekleidung später.

Cowboys trugen weite, aus Wildleder gefertigte Beinkleider, auch Chaps genannt, ohne Einsatz für das Gesäß, Diese schützten beim Reiten die Hosen der Cowboys vor schnellem Verschleiß. Außerdem bewahrten sie den Reiter vor den Stacheln der Sträucher und Kakteen, vor Schlangenbissen oder Zecken.[2] Das damals verarbeitete Wildleder war im Aussehen meist stumpf und grau.

Zeitgenössischer Gebrauch

Der Gebrauch von sogenannten Gymnastikhosen beim Sport kam im 20. Jahrhundert auf. Bei Gymnastik, beim Radfahren, Bodybuilding, Ballett, Aerobic etc. erwiesen sie sich als praktisch, da sie die Bewegung kaum beeinträchtigen, die Muskeln warmhalten sowie Schweiß sofort aufnehmen und (je nach Material) nach außen abgeben können. Bei Sportbekleidung werden Leggings mittlerweile häufig aus speziellen Funktionsmaterialien auf Lycra– oder Nylonbasis hergestellt.

In den 1980er-Jahren wurden Leggings zunehmend auch als Freizeitkleidung beliebt und mit verschiedenstem Schuhwerk kombiniert. Beliebt waren glänzende Leggings aus Lycra oder Elastan, häufig in leuchtend bunten Farben. Ein Comeback in der Mode feiern Leggings seit etwa 2006. Kombiniert werden sie gerne mit Röcken oder Hot Pants, die durch die wärmenden Leggings auch im Winter getragen werden können. Diesem Trend folgend wurden ab 2008 hauteng anliegende Hosen („Treggings“) und Leggings aus Jeansstoff als sogenannte „Jeggings“ vermarktet. Neben Lycra, Nylon und Baumwolle wird auch glänzendes oder mattes Leder als Material verwendet. Lederleggings bedürfen einer speziellen Pflege mit Lederpflegemittel und Imprägnierspray.

Wir haben eine grosse Auswahl an LEGGINGS bei uns im Shop stelle auf dem Blog ein paar vor, viel Spass

5126 Leggings pink1450513770 5124 11450513937 5123 Leggings silber1450514124 5127 Leggings lila1454764777

Glanzleggings pink,Glanzleggings gold, Glanzleggings lila, Glanzleggings silber

9620 5131 Leggings Union Jack 5538 Leggings Rainbow Art_5050

LEGGINGS Camouflage, Hippie LEGGINGS, LEGGINGS England, LEGGINGS neonbunt mit Sternen

5168 5169 5167 455041 455042NEON LEGGINGS in allen Farben

5245 Leggings Zebra14478341685247 Leggings Leo Look 2144024303726673Tierprint LEGGINGS, Löwe,Zebra

5139 Leggings schwarz-weiss145234013251371452339689LEGGINGS ins Streifen, blau-weiss, schwarz-weiss, rot-weiss

Noch viel mehr Auswahl bei uns im Shop viel Spass die Welt darf bunt sein.

Ihr Xspass Team

 

Schreibe einen Kommentar